Sattelnase

Eine Sattelnase bezeichnet den Verlust der Stabilität des Nasenrückens und somit das unerwünscht starke Absinken des mittleren Nasenrückenanteils. Dies kann bei verschiedenen Grunderkrankungen oder nach Komplikationen bei Behandlungen im Nasenbereich auftreten. Hier wird in den meisten Fällen eine Rekonstruktion mit eigenem Knorpel von einer anderen Körperstelle (meist Ohrknorpel oder Rippenknorpel) notwendig. Diese Operation bedarf einer besonderen Expertise um nachhaltig ästhetisch sowie funktionell anhaltende Ergebnisse zu erzielen. Lassen Sie sich hierzu in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und das für Sie geeignetste Vorgehen beraten.

Key Facts

Dauer: ca. 3 Stunden
Anästhesie: Allgemeinnarkose
Berufsausfallzeit: 7-14 Tage

Sattelnase

Category
Nach oben scrollen